Überspringen zu Hauptinhalt

April 2017 – Wir geben unserem Biersortiment ein „neues Gesicht“

Der regionalen Markentradition verpflichtet, aber gleichzeitig jünger, vitaler und für die Zukunft gerüstet. Welch große Rolle die Familientradition und die regionale Herkunft für Glaabsbräu nach wie vor spielen, zeigt sich an der prominenten Positionierung von Ferdinand Glaab. Als Ur-Großvater von Robert Glaab schmückt er das Halsetikett der neuen Flaschenausstattung. Das Markenlogo wurde aufgefrischt – bei weiterhin hohem Wiedererkennungswert der Marke Glaabsbräu. Abgefüllt in der traditionsreichen Euro-Flaschenform 0,33l bzw. 0,5l und mit Kronkorken verschlossen, wird die gesamte Angebotspalette im ebenfalls neu gestalteten Kastensortiment ausgeliefert. Die Spezialität „1744“ wird es als Besonderheit weiterhin mit dem beliebten Bügelverschluss geben.

Mit dem Relaunch unseres Markenauftritts haben wir jetzt eine gute Basis geschaffen für weitere erfolgreiche Unternehmensjahre, davon ist Robert Glaab, geschäftsführender Gesellschaftler, überzeugt.

Pünktlich zum Relaunch bringen wir auch zwei neue Craft-Biere, unser Helles und unser Naturradler auf den Markt.

Glaabsbräu Helles

Unser Helles zeichnet sich durch eine geringere Bittere, einen schlanken Körper und eine absolute Frische aus. Eingebraut ist das Helle mit 4,6 % Alkohol und erhält seine milde Hopfung durch die rare Hopfensorte „Hallertau Mittelfrüh“, die es zu einem besonderen Genuss werden lässt.

Unser Naturradler – natürlich schmeckt’s besser!

Biermischgetränk aus 50% Bier und 50% Erfrischungsgetränk mit Citrusgeschmack. Fruchtgehalt 4% (davon 3,5 % Zitrone). Das erfrischende Getränk für den Sommer und noch länger. Mit der markanten Zitronen- und Limettenschalenaromatik: Ein spritziger Genuß!

Tropic Thunder

Mit „Tropic Thunder“ wird Kristallweizen neu und aromatisch interpretiert. Fruchtige Aromen aus dem erstmals eingesetzten Aromahopfen „Hüll Melon“ verleihen diesem Craft-Bier Bananen- und Vanillenoten.

Reifeprüfung

Ganz anders steht es um die „Reifeprüfung“, eine nächste Stufe der Pils-Evolution: Mit 6,5 % vol Alkohol, prägnanter Hopfenbittere, aber trotzdem schlank und elegant. Der eingesetzte Aromahopfen „Hallertauer Blanc“ gibt dem Bier ein an fruchtige Weißweine erinnerndes Aroma und klingt trocken und bitter aus.

Silbermedaille vom Meininger´s International Craft Beer Award 2019

Silbermedaille vom Meininger´s International Craft Beer Award 2019

Seligenstadt, den 28. Juni 2019 — Glaabsbräu, die älteste Brauerei Südhessens und eine der modernsten Brauereien Deutschlands  ist beim Meininger´s Craft Beer Award 2019 in der Kategorie „Kellerbier“ mit „Silber“ für das „Glaabsbräu 1744 kellertrübes“ ausgezeichnet worden. Bei der sechsten…

read more
Glaabsbräu erfreut sich hoher Auszeichnungen für ihre Biere

Glaabsbräu erfreut sich hoher Auszeichnungen für ihre Biere

Seligenstadt, den 6. Juni 2019— Kurz vor Ihrer 275jährigen Jubiläumsfeier freut sich Glaabsbräu, die älteste Brauerei Südhessens und eine der modernsten Brauereien Deutschlands, über Top-Auszeichnungen für Ihre Biere: Monde Selection Gold für Glaabsbräu Pilsener Frankfurt International Beer Trophy Grosses Gold…

read more
An den Anfang scrollen